Das Wasserburger Kammerorchester wurde im Jahre 1975 vom Klaus Kaufmann gegründet. Das erste Konzert des  Orchesters fand im historischen Rathaussaal zu Wasserburg am Inn am 13. März 1976 statt. Die 13 hat sich, wie man sieht, als Glückszahl erwiesen. Seither haben wir über 60 Konzerte gegeben mit Komponisten von Albinoni bis Zelter. Dabei waren auch Konzerte, wie man sie in dieser Zusammenstellung nur selten zu hören bekommt, so die Klavierkonzerte von Johann Sebastian Bach für zwei, drei und vier Klaviere oder alle fünf Klavierkonzerte von Ludwig van Beethoven an zwei hintereinander folgenden Abenden. Berühmte Künstler haben als Solisten mit uns musiziert, wie der Bariton Walter Berry und solche, die später berühmt wurden, wie Cornelia Flade. Sie ist heute eine der bekanntesten Sängerinnen und singt an der Met in New York oder an der Scala in Mailand unter ihrem Künstlernamen Cornelia Kallisch. Zu ihnen gehört beispielsweise auch Florian Sonnleitner, Konzertmeister des Sinfonieorchesters des Bayerischen Rundfunks oder Edgar Gredler, Solocellist beim Bayerischen Rundfunkorchester. Mitglieder von Spitzenorchestern aus München und Salzburg waren sich nicht zu schade, sich in unsere Orchestergemeinschaft einzureihen. Das gilt insbesondere für die Besetzung der Bläserstimmen. Viele junge Musiker erhielten bei uns erstmals die Gelegenheit, mit einem Orchester solistisch aufzutreten. Besonders Konzerte mit Jugendlichen wurden mit viel Beifall bedacht. Die Jüngste, eine Geigerin, war ganze fünf Jahre alt. Als Spiritus rector, Freund und Lehrer wirkte der Dirigent und Pianist Klaus Kaufmann, Professor an der Universität Mozarteum in Salzburg. Das Konzert vor Weihnachten 2014 war das letzte unter seiner Führung. Seit Anfang 2015 hat das Orchester einen neuen musikalischen Leiter. Ein ehemaliger Student von Klaus Kaufmann, der sowohl an der Musikhochschule in München als auch am Mozarteum in Salzburg in seiner Klasse studierte, steht dem Orchester vor. Mit Stefan Unterhuber, der Musiklehrer am musischen Ignatz-Günther Gymnasium in Rosenheim ist, ist das Wasserburger Kammerorchester in eine neue Phase eingetreten.   Unser Orchesterverein besteht zur Zeit aus ca. 30 aktiven Mitgliedern. Diese Zahl ist über die ganzen Jahre in etwa konstant geblieben, was nicht heißt, dass das immer dieselben waren. Drei von uns sind noch Gründungsmitglieder: Dr. Sigi Seubert, Dr. Hanna Voglrieder und Ingrid Flaskamp. Im Lauf der Jahre waren schon weit über hundert Geiger, Bratscher, Cellisten und Kontrabassisten und -Innen Mitglieder des Orchesters. Copyright: Sparkasse Wasserburg